Einsatzbericht aus Madagaskar | sbt Beatenberg

Einsatzbericht aus Madagaskar

 

Matthias, Studierender im 3. Jahr am sbt Beatenberg war während seines Praktikums in Madagaskar.

 

"Das habe ich in meinem Praktikum in Madagaskar definitiv gelernt: Die Theorie nützt nur in der Praxis etwas!

Studierende am sbt absolvieren zwischen dem zweiten und dritten Studienjahr ein drei-monatiges externes Praktikum. Die Praktikumsstelle wird vom Student selbst gesucht. Das hat den Vorteil, Gemeinde- oder Missionsarbeit kennen zu lernen, in die man schon lange mal schnuppern wollte.

So meldete ich mich bei meinem ehemaligen Jugendgruppenleiter, der für die Helimission in Madagaskar arbeitet. Er hat einen abwechslungsreichen Plan zusammengestellt und darauf geachtet, dass ich möglichst unterschiedliche Missionare und verschiedene Arbeitsbereiche kennenlerne. So bekam ich einen wertvollen Einblick in Projekte wie die Mitarbeit in einem Kinderheim, ein Missionstrip in den Norden, 1 Woche Evangelisation im Regenwald, die Wartung des Helikopters oder einige Spontanpredigten ;) usw. Das war sehr spannend und bereichernd!

Für den vorbereitenden praktischen Unterricht am sbt war ich sehr dankbar, sonst hätte ich dieses Praktikum, in einer mir völlig fremden Kultur, kaum so gut erleben können.

Da habe ich erlebt, dass Praxis und Theorie völlig zusammen gehören. Es nützt nichts, wenn ich viel weiss, es aber für mich behalte und nicht anwende. Genauso nützt es nichts, wenn ich aktiv bin oder sein will und keine biblische Grundlage habe.

Dass diese Mischung von Praxis und Theorie am sbt Beatenberg gut und nützlich ans Herz gelegt wird, davon bin ich fest überzeugt. Ich glaube, dass in den letzten 3 Jahren eine gute Grundlage für mein Leben gelegt wurde um nun hinauszugehen und ein Arbeiter in Gottes Reich zu sein."