Ein zentraler und prägender Aspekt im Studiengang Praktisches Christsein ist die Gemeinschaft untereinander und das alltägliche Zusammenleben.

Du wirst für ein (halbes) Jahr das Leben mit anderen Menschen teilen: Du wohnst, lernst, arbeitest, putzt gemeinsam und vieles mehr... In dieser Zeit werdet ihr euch gegenseitig kennenlernen – und zwar nicht nur mit den Stärken, sondern auch mit den Schwächen.

Du wirst wertvolle Freundschaften aufbauen, aber auch herausgefordert, Frust und Freude teilen, Durchbrüche schaffen.

Diese Zeit wird deine Persönlichkeit, deinen Charakter und dein Leben entscheidend prägen. Denn am sbt kann echte Gemeinschaft erlebt, aber auch mitgestaltet werden.

Ausflüge und gesellige Abende

Neben dem Studium soll auch die gemeinsame Freizeit und Gemeinschaft nicht zu kurz kommen. Die Studierenden organisieren Ausflüge und Abende in der Klasse. Sport und Adventure in der faszinierenden Bergwelt der Alpen des Berner Oberlandes stehen bei den Ausflügen auf dem Programm. Bei den Gemeinschaftsabenden geniessen wir ein besonderes Essen, spielen, schauen uns einen spannenden Film an und tauschen uns darüber aus oder diskutieren über Gott und die Welt. Teamfähigkeit, Diskussionsfähigkeit und die Bildung von persönlichen Überzeugungen werden hier auf spielerische Art erlernt.

Das Berner Oberland bietet als Tourismus-Region so einiges…

 

Gesprächsgruppen

Anhand des Kurses „Entdecken, woran man glaubt“ (während des Semesters) und der Buchbesprechung (Gesprächsgruppe / Kleingruppe) sprecht ihr über eure Überzeugungen, aber auch über eure Siege und Herausforderungen und betet füreinander. Hier könnt ihr offen und ehrlich über Dinge sprechen, die euch beschäftigen, belasten oder freuen. Diese Zeit soll durch gegenseitige Wertschätzung und Ermutigung gekennzeichnet sein und den Raum geben, dass ihr im Austausch miteinander und mit Gott erfrischt und gestärkt werdet. Dabei entstehen oft Freundschaften, die weit über die Zeit am sbt hinaus Bestand haben. Ausserdem bekommt jeder die Gelegenheit, so seine Fähigkeiten beim Leiten von Gesprächsgruppen zu verbessern und Erfahrungen für das Leiten von Kleingruppen zu sammeln.

Bibelmarathon

In Gruppen triffst du dich in Eigenregie, um gemeinsam ganze Bücher der Bibel zu lesen. In einem Jahr wirst du so die ganze Bibel gelesen haben. Das Bibellesen wird zu einem gemeinsamen Erlebnis und du entdeckst die Zusammenhänge in Gottes Wort besser. Damit möchten wir Gott direkt und ohne Umwege zu uns reden lassen und neu von seinem Wort begeistert werden.

Gebetszeiten

Fester Bestandteil im Stundenplan sind auch die wöchentlichen gemeinsamen Gebetszeiten in der Klasse, unter den Studierenden und in den Missionsgruppen. Hierbei hast du ausserdem die Möglichkeit, dich in der Gestaltung, Durchführung und Moderation von Gebetszeiten auszuprobieren. Diese Zeiten sollen dazu beitragen, gute Gewohnheiten einzuüben. Es ist uns ein Anliegen, dass jeder Studierende es lernt, Gott persönlich zu begegnen. Dazu gehört auch das Führen eines Gebetstagesbuchs. Dabei kannst du deine Erlebnisse und Eindrücke nochmal Revue passieren lassen und deine Erfahrungen mit Gott notieren.

Wohnen

Ledige Studierende

Ledige Studierende wohnen auf unserem Campus, der drei verschiedene Wohnbereiche hat. Zudem bieten verschiedene Aufenthaltsräume die Möglichkeit für gesellige Abende, Koch- und Backpartys und siegreiche Spielrunden etc.

Du kannst zwischen verschiedenen Zimmerkategorien wählen, was sich auf deine Semesterrechnung auswirkt (siehe auch Kosten bezüglich versch. Arbeitszeitmodelle). Wir bieten dir Einzel- und Doppelzimmer Süd und Nord im Preissegment von CHF 300 bis 800 pro Semester. Die Zimmerwünsche werden nach Datumseingang berücksichtigt.

Ein Studentenzimmer - in verschiedenen Kategorien

Verheiratete Studierende

Verheiratete mit oder ohne Kinder wohnen wahlweise in Zimmern oder Wohnungen auf dem Campus oder extern. Für verheiratete Studierende besteht keine Wohnpflicht in Beatenberg. Die Wohnungen können je nach Grösse auch als WG mit anderen Ehepaaren gemietet werden.

Für interne Wohnungen stellen wir euch gerne eine Offerte zu.

 

Externe Wohnungen sind auf der Webseite der Gemeindeverwaltung Beatenberg veröffentlicht.

Statements

Steffen

Studierender im SPC

Durch das Arbeitszeitmodell ist es möglich mich zeitlich individuell einzubringen. So kann ich durch die Mitarbeit im jeweiligen Arbeitsbereich die Studienkosten verringern und mich gleichzeitig neben dem Studium auch aktiv und praktisch einbringen und so nachhaltig in das Reich Gottes investieren.

Lukas

Studierender im SPC

Durch die praktischen Einsätze im SPC wird nicht nur die Gemeinschaft und das Leben untereinander gestärkt und gefördert, sondern ich kann das Gelernte direkt in der Praxis anwenden. Ausserdem bekomme ich auch sehr gute Einblicke in die Gemeindearbeit im In- und Ausland.

Andreas Maul

Leiter Internat, Praktika und christliche Dienste

Als Dozent für Neues Testament setze ich mich dafür ein, dass die Studierenden eine Liebe zum Neuen Testament gewinnen, und dass sie es lernen, biblische Texte in eine lebensnahe und ansprechende Verkündigung zu übertragen. Mir liegt es am Herzen, auch über den Seminarbetrieb hinaus Zeit mit den Studierenden zu verbringen. Deshalb macht es mir besondere Freude, sich beim Fussball- oder Volleyballspielen noch besser und ungeschminkter kennenzulernen.